Seite 92 von 111
#1366 RE: Bar von Xellesia 18.02.2010 15:24

avatar

dieser Trottel Yian war tot und eine Polizistin angeschossen neeeiiiin! :(:(:(
liang schäm dich! XD

Xellesia erwiderte seinen ausgibigen Blick ihrerseits abwartend, noch immer stand sie vor ihm und blickte zu ihm auf.
Mit der Erwartung, das Fang-Sui bald wieder kommen würde, mit einem Vampiren.

Ding erhob sich und trat an die Bar, als Liang eintrat blickte er auf und aufmerksam sah er zu, wie er Katsumi auf die Schultern klopfte.
Na das würde vllt. noch ne Szene werden! xD
Ganz bedächtigt liess er für Liang nun einen Drink raus.

Xellesia zog etwas die Augenglieder höher, als Liang eintrat und Katsumi auf die Schultern klopfte, diese spöttliche Haltung entging ihr nicht.
"Heute so gut gelaunt?"

#1367 RE: Bar von Li Robbins 18.02.2010 15:25

avatar

Die Tür sprang auf und Li trat vor Fang-Sui, er hielt die angefangene Zigartte in den Finger und wartete.

#1368 RE: Bar von LiangRobbins 18.02.2010 15:43

avatar

Katsumi hatte zu Liang gesehn, warnend und dieser erwiderte den Blick spöttisch.
Als Xellesia sich auf einmal meldete, war Katsumi innerlich geschockt.
Auch wenn er Liang nicht mochte, diese Frau hatte doch kein Recht, solch nutzlosen Kommentare zu machen!
Was ging sie das überhaupt an?!
Liang drehte sich zu Xellesia und seine Augen funkelten kurz.

Fang-Sui blickte zu Li.
Angespannt.
"D- diese Neue ist verrückt...sie redet wirres Zeug, ich fürchte mich vor ihr!"

Liang trat nun einen Schritt auf Xellesia zu.
"Ming sen ma, ting wo de ma xing ye, ni tang laji fan bei", sprach er und lächelte freundlich.

--

Eines Tages, werde ich dich töten, du kleines, nutzloses Miststück.

#1369 RE: Bar von Li Robbins 18.02.2010 15:52

avatar

BOAAAAAAAAAA! XD

Xellesia blinzelte, irrtiert.
Doch sie verschränkte dann abwartend ihre Arme und blickte zu Liang.
Nein verstanden hatte sie gar nichts und Liang hatte freundlich gewirkt.
Nur war die Frage... ob er auch was freundliches gesagt hatte. xD

Ding räusperte sich kurz bei der Theke und machte sich dann besser noch einen weiteren Drink vorzubereiten.
Na wenigstens tat er dabei was, er wollte sich da gar nicht einmischen!

Li öffnete seinen Mund, wobei Rauch daraus stieg hinauf zur Decke.
Ohne noch ein Wort, drückte er Fang-Sui zur Seite an die Wand und ging dann neben sie vorbei, die Treppe runter weiter zur Bar.
Li trat ein und rührte sich einen Moment nicht vom Fleck, schliesslich trat er zu Xellesia.
"Was ist deine Aufgabe hier?"
"Meine Aufgabe?
Ich mache Tee, nur brauche ich Blut dazu"
, erwidert diese kühn und fand das ansichts nichts schlimmes.
Als Li nichts zu erwiedern schien, runzelte Xellesia leicht unverständlich die Stirn.
War das denn nicht ein Vampir?
"Wenn ich Katsumi-sama einen mache, ohne Blut, wird sein Mund aufgeäzt werden", erklärte sie es dann anders.

#1370 RE: Bar von LiangRobbins 18.02.2010 15:58

avatar

Als sein Bruder kam, blickte Liang kurz zufrieden in dessen Angesicht.
Er trat schliesslich ohne weiteres davon, den Drink wollte er nicht.
Fang-Sui kam nun dazu und sie blickte unzufrieden zu Xellesia.
Katsumi hatte kein Wort verstanden, was Liang zu Xellesia gesagt hatte.
Kannten sich die beiden?
Zumindest hatte er sehr freundlich gewirkt.
Doch vielleicht war das nur Liangs Art...Boshaftigkeit in Schadenfreude und Spott getränkt.

#1371 RE: Bar von Li Robbins 18.02.2010 16:03

avatar

"Du möchtest Blut... ?", allerdings war das eine Feststellung und für Li, war die Frage geklärt.
Er wandte sich darauf an Fang-Sui.
Nun runzelte Xellesia sichtlich sketpisch die Stirn.
Natürlich wollte sie das!
Ihr Ziel war es doch nicht, Katsumi zu töten, das würde schon jemand anderes vollenden, falls es der Wille seines Schicksals sein sollte.
"Das von Fang-Sui?"
"Wie?", fragte Xellesia die gerade von ihren Gedanken gerissen wurde.
Kurz brauchte sie bis sie verstand.
"Nein, oder ist sie etwa ein Vampir?"

Ding musste schmunzeln, amüsiert und sanft lächelnd beobachtete er die Szene.

#1372 RE: Bar von Katsumi 18.02.2010 16:07

avatar

Fang-Sui wurde kreideweiss.
Entgeistert sah sie zu Li.
"Das würdest du nicht wagen!"
Katsumi schwieg die ganze Zeit, er beobachtete.
Li wirkte manchmal ziemlich Otopianisch.
Er war ja Neuvampir, aber das musste nicht heissen, das dieser auch so dachte.

#1373 RE: Bar von Kate Robbins 18.02.2010 16:09

avatar

Oben

Kate sass an ihrem Teetischchen, ruhig war ihr Blick und bestimmt.
Ihre Haltung hatte etwas Anmutiges angenommen und dabei konzentrierte sie sich nun.
Denn genau das war ihr Ziel, eine gute Haltung zu bekommen sprich: Gerader Rücken und immer stehts auf die Haltung achtend, sich nicht verkraften und auch nicht etwa etwas unekzakt zu vollenden. .
Wäre Céline nun da gewesen, oder gar Riley hätten sie sich wohl über Kate übernommen vor Lachen.
„Oja“, konnte sie in Gedanken Céline sichtlich geschaffen aufgrinsen hören, „wenn man eines Tages nicht mal mehr was besseres zu tun hat, als das Teeservieren zu üben, ganz auf altmodische weise“, ein Schmunzler kam dazu und hätte sie Céline womöglich noch gesehen, so hätte sie sie ihre bekannten sarkastischen ^^ Zeichen machen sehen.
„Genau“, stimmte Riley begeistert ein, „also ich bevorzuge da immer noch meine berühmte Teemaschine.“
Kate blinzelte kurz und wartete ausdruckslos bis diese Gedankengänge wieder verschwunden wären.
Leicht empört runzelte sie dann ihrerseits aber doch die Stirn.
'Gut bin ich die los’, ging es ihr selber nun etwas genervt durch den Kopf und regelrecht unzufrieden liess sie nun die Tonteekanne auf das Tischchen zurück knallen.
„Haben doch keine Ahnung…“, murmelte sie dumpf.

In dem Moment klopfte es plötzlich und Kate blickte auf, leicht bewegten sich ihre Augenbrauen etwas höher.
Sie wartete kurz und ihre Haltung hatte etwas Unschuldiges angenommen, benommen strich sie sich kurz noch über den Kimono.
„Ja? Herein!“, rief sie und achtete darauf nun besonders grad zu sitzen.
Die Tür ging auf und Kates ganz wachsame Haltung zeigte auf einmal schwer wiegendes Seufzen.
Marc blickte erwatungsvoll zu ihr und blinzelte kurz, schliesslich verneigte er sich tief vor ihr.
„Marcu-san“, kam es etwas hilflos von ihr, „du hast noch keine-“
Doch in dem Moment meldete sich der Wecker in der Handuhr.
Stille folgte…
„Also schön…“, Kate erhob sich, strich sich kurz die Falten vom Kimono und trat näher zu Marc, der im übrigen ein Säckchen mit vielen Brotwürfeln drinnen hatte.
Kate betrachtete den Inhalt schweigend, sie ahnte bereits etwas.
„Willst du heute Enten füttern gehen?“, fragte Kate ihn darauf aufmerksam.
Marc griff Kates Hand als Antwort und machte sich daran mit ihr zu gehen.

#1374 RE: Bar von Xellesia 18.02.2010 16:13

avatar

Li rührte sich nicht, als Fang-Sui so panisch aufschrie, doch dann... er griff sie auf einmal plötzlich fest am Arm, so dass sie nicht davon springen könnte, dabei blickte er weiterhin zu Xellesia.
Xellesia musste nun schmunzeln, über Fang-Sui.
"Hast du etwa Angst, dass ich dich in einen ganzen Kessel werfe?", fragte sie und Spott war in ihrem Ton.
"Nein, ich werde nur ein wenig nehmen."
Daraufhin hob Li seinen eigenen Arm und wartete ab.
Xellesia war erstaunt.
'Wie?'
"Du möchtest freiwillig von deinem Blut hergeben?
...
Na schön.
Es wird auch nicht viel sein",
sagte Xellesia und nickte ihm ruhig zu.

#1375 RE: Bar von Fang-Sui 18.02.2010 16:17

avatar

Fang-Sui zabbelte und als Li sich dann selber anbot, riss sie ihre Hand weg.
Verrückt waren sie alle hier!
Sie trat zurück, wobei sie beinahe über ihren eigenen Kimono stolperte.
"Oh Gott!", schrie sie.
"Ihr werdet euch alle noch umbringen!"
Sie rannte dann panisch aus der Bar davon.

#1376 RE: Bar von Xellesia 18.02.2010 16:25

avatar

Ding blickte Fang-Sui interessiert hinterher, schliesslich beobachtete er dann aufmerksam, wie Xellesia ihren langen Dolch zückte.
Kurz blickte sie auffordernd zu Katsumi.
Schliesslich griff sie sich dann ein Glas und wandte sich dem Arm von Li zu.
Sachte schnitt sie ihm an einer Stelle entlang, wie es gewohnt war zu tun.
Dabei floss das Blut heraus und Li wartete seelenruhig, ja schon fast dessinteressiert, was Xellesia da tat.
Als das Glas nicht mal die Hälfte voll war, hatte sie genug.
"Genug", sprach sie und riss Ding das frische Handtuch aus der Hand und legte es um Li.
"Ich werde mich später darum kümmern."
Sie wandte sich dann an Katsumi und atmete leicht ein.
Sie wandte sich dann von der Gruppe ab, trat zu Ding an die Theke und begann schweigend den Tee mit dem Blut zuzubereiten.
Als kleiner Gag legte sie noch kalt ein kleines Schirmchen dazu und stellte es auffordernd hin, damit Katsumi den Tee trinken würde.
Li wartete, er wollte sehen wie Katsumi sein Blut trinken würde.
Ebenso Ding war nun gespannt.

#1377 RE: Bar von LiangRobbins 18.02.2010 16:35

avatar

Katsumi blickte zu Li und dann wieder zu Xellesia.
Blut von Kates Vater?
Er wurde hier geehrt!
Und so nahm der Japaner die Tasse entgegen und nickte Li zu.
Er trank schliesslich einige Schlücke und schien zufrieden zu sein.
Jedenfalls verzog er keine Miene.

Draussen angekommen, wurde Fang-Sui zu Boden gezerrt.
Sie schrie laut auf und Liang schlug sie beiseite.
Schock!
Fang-Sui weitete die Augen und vor ihr war der Chinese, der angriffslustig schien und schon einmal fast über sie her gefallen war.
Nein, das durfte nicht wahr sein!
"Kate!", schrie Fang-Sui und erneut schlug ihr Liang ins Gesicht.
Sie blutete.
Ruckartig packte er sie und drückte sie dann an die Wand, wobei er begann ihren Kimono zu reissen und Fang-Sui panisch vor sich herzabbelte.

#1378 RE: Bar von Li Robbins 18.02.2010 16:44

avatar

Bar

Ding verliess nun die Theke, stellte sich zu Katsumi und klopfte diesem zufrieden auf die Schulter, während Li dem zusah.
Doch Li schmunzelte auf einmal leicht und verneigte sich vor Katsumi.
Er trat dann weg, wobei Xellesia ihm kurz interessiert nachblickte und dann wiederum aufmerksam zu Katsumi blickte.
Wirklich...
Dieser hatte hier ja eine schöne Familie gefunden.
Ob er tatsächlich wieder zu Amon gehen würde?
Jedenfalls entwickelte sich schon für sie einmal Sympathie, dabei war es ihr vollkommen gleichgültig, was er von ihr hielt.
Sie war schliesslich eine Hexe und Vampire sollten gefälligst weiter dieser Abneigung gegenüber ihr folgen! xD
So war das auch ganz Xellesias Ansicht.
"Dann wäre meine Aufgabe hier so weit getan", kommentierte sie und wollte in ihr eigenes Zimmer.

Draussen

Kate, die mit Marc bereits ein gutes Stück weiter vorne war, horchte auf, als auf einmal Fang-Sui's Stimme nach ihr rief.
Marc war stehen geblieben und blickte zu den beiden zurück.
Er hob dann seinen Finger und deutete schweigend auf die beiden.
Kate hielt geschockt inne.
"Oh mein Gott...", kam es murmelnd von ihr.
Sie starrte dann langsam aber sicher zu Marc runter, der immer noch auf die beiden zeigte.
Kates Miene verzog sich dann sichtlich gequält.
Ja was war jetzt gut?
Am Ende noch einmal von Liang misshandelt zu werden, darauf konnte Kate verzichten!
'Einfach so tun und nichts gesehen haben?'
Kate hielt bei dem Gedanken sprachlos inne.
'U..und dann weiter gehen?', sie blinzelte.
Kate konnte sich nichr rühren, wie erstarrt stand sie da und blickte einfach nur zu den beiden.
Marc der neben ihr an der Hand genommen war und auf die beiden deutete und ebenso wenig was unternahm.

#1379 RE: Bar von Fang-Sui 18.02.2010 16:48

avatar

Katsumi war sichtlich zufrieden mit der ganzen Sache und er sagte auch nichts mehr zu Xellesia.
Er würde sich nicht bei einer Frau bedanken.^^
Von draussen konnte man Fang-Sui rufen hören und er horchte leicht auf.
Dann trank er die Tasse ab und trat hinauf in sein Zimmer zurück.

Fang-Sui weinte und schrie zugleich, während ihr Liang die Kleider zerriss und sie mit sich zehrte etwas in Deckung, hinters Haus.
Laut schrie sie erneut nach Kate und nach Pete.
Dann jedoch war es auf einmal Stille.

#1380 RE: Bar von Kate Robbins 18.02.2010 16:53

avatar

Kate blinzelte und wartete noch einen Moment.
Innerlich atmete sie dann angespannt ein.
Sie konnte sich nur zu gut denken, womit Liang sie zum Schweigen brachte und was er mit ihr anstellte.
Marc wurde neugierig, er selber trat nun einige Schritte vor und wollte dorthin nachsehen gehen. xD
Doch Kate reagierte nun blitzschnell, sie griff ihn an der Schulter, nahm ihm ohne noch ein Wort an der Hand und lief mit ihm los.
Geradeaus Richtung Park.
Schnell von hier!
'Nicht zurück sehen', ging es ihr dabei ruhig durch den Kopf und sie bog dann mit dem Jungen um die Ecke, wobei Marc noch einmal aufmerksam zurück blickte.

Park

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz