Seite 2 von 15
#16 RE: London: Familie Watson von Xenya Miguél 25.12.2006 23:18

/hey find ich echt schön. richtig familiäres weihnachtsfest ganz schön beschrieben /

#17 RE: London: Familie Watson von JoelBrown 25.12.2006 23:24

Nun kam eine Fledermaus herein geflogen. In ihren Mund hielt sie einen Brief den sie nun über Kathleen fallen lies und auf den Schrank flog. Sie quiqte Kathleen unheimlich an. Und schwieg darauf. In dem Brief stand folgendes:

Liebe Kathleen!

Hoffe das Geschenk gefällt dir ich werde meines sobald aufmachen wen ich wieder zuhause bin. Da ich mich gerade bei Sirius aufenthalte.
Ich hoffe dir geht es gut. Ich wünsche dir noch frohe Festtage und frohe Weinachten.

Lieber Gruss von Joel Brown P.S Schreib mir bitte

#18 RE: London: Familie Watson von Kathleen Watson 25.12.2006 23:29

Kathleen freute sich unheimlich über Joels Brief

Sie schrieb sogleich zurück:

Lieber Joel,

ich hab mich unheimlich über deinen promten Brief gefreut!

Dein Geschenk? da kann ihc dir bisher nur sagen das ich grade dabei bin es auf zu machen, ich wer de dir aber nochmal schreiben dies bezüglich


Fühl dich umarmt...

deine Kathleen


Den Brief gab sie der Fledermaus zurück die sogleich wieder hiausflog, dann machte sie sich endlich an sein Geschenk....

#19 RE: London: Familie Watson von ChrisRandel 25.12.2006 23:35

(hey Kathy, du kannst sehr gut schreiben PS: deine FF ist auch sehr gut bis jetzt geschrieben )

#20 RE: London: Familie Watson von JoelBrown 25.12.2006 23:37

Im Geschenk war ein wunder scönes Abendkleid zu finden. Es war aus teurem wertvollen Eleben Samt hergestellt. Einen Mantel mit Kaputze war ebenfalls darunter zu finden. Die Farbe des Kleides war rosa und weisslich der Umhang war schwarz.

#21 RE: London: Familie Watson von Kathleen Watson 26.12.2006 00:09

[vielen Dank Marijo, das bedeutet mir echt viel! *knuddel*]



Als Kathleen sah was da zum Vorschein kam war sie einfach nur hin und weg. Sie zog das Kleid ganz aus seiner Verpakung, breitete es auf ihrem Schos aus und betrachtete es. Sie musste lächeln und lies sich nach hinten auf das Himmelbett fallen, sie lächelte in dem Moment zwar wohl nur die Decke an, aber das Lächeln galt Joel.
Dann setzte sie sich wieder auf und sie sah den Umhang der ebenfals auch noch darin war. Seine Farbe war nur ein schlichtes Schwarz jedoch war seine Schönheit nicht in Worte zu fassen, edel könnte man wohl sagen. Und mit der Kaputze kam sie sich vor wie Arven in HdR als sie zu ihrem Argon lief. [doc dies ist eine andere Geschichte ]
Sie breitete Kleid und Umhang auf ihrem Bett aus und setzte sich an ihren Schreibtisch. Auf dem Weg dorthin sagte sie zu Shadow noch "Arbeit für dich, tut mir leid das es ausgerechent heute sein muss, aber es ist wirklcih wichtig" Die Schatteneule erwiederte mit einem Glucksen, dass sie verstand.

Kahtleen holte Pergament und Feder hervor und schrieb abermals in ihrer schönen eleganten Schrift:

Lieber Joel,

vielen Dank für das Kleid und den Umhang, sie sind überwältigend.

Dazu gleich noch eine Frage: Hat es irgentetwas damit auf sich das du mir ein Ballkleid schenkst?

Ich freue mich schon dich bald wieder zu sehen und hoffe das dir mein Geschenk ebenso gefällt wie mir deins!
Wobei ich hoffe das du Humor hast Wenn du jetzt den Kopf schüttelst kann ich nur sagen: Du wirst schon sehen!

Fühl dich umarmt...

deine Kathleen



Sie faltete den Brief, schrieb noch Joel Brown auf die Vorderseite, gab ihn ihrer Eule in den Schabel und führte diese zum offenen Fenster. Sie streichelte nochmal über ihr Gefieder und flüsterte ihr: "Der ist für Joel, ich bin mir sicher du findest ihn wo immer er auch sein mag", damit entließ sie die Eule die in die Dunkelheit davon flog...

Kathleen selbst kam nicht umhin das Keid anzu porbieren.
Und es passte ihr wie angegossen. Die helle Fanrbe brachte ihren dunkeln Haare wuderbar zu Geltung und auch der Ausschnitt, den Jungs für gewohnlich sehr gewagt wählen, fand sie einfach nur genial. Er war verziert, wodurch er zwar gwagt aber trotzdem dezent wirkte.
Schließlich zog sie noch den schwarzen Unhang über das Keid und setzte die Kaputze auf. Sie sah hinreißen dund geheimissvoll zu gleich aus.

#22 RE: London: Familie Watson von JoelBrown 26.12.2006 12:15

Es dauerte bis am späten Abend als plötzlich eine Fledermaus daher geflogen kam. Und Kathleen einen Brief von oben herunter fiel. Der wie üblich auf ihrem Kopf landete. (loool typisch fledermäuse *ggg*)
Als Kathleen den Brief öffnete stand folgendes drinnen:

Liebste Kathleen!

Verzei weil ich dir erst jetzt schreibe.
Es freut mich dass dir das Kleid gefällt. Doch es ist etwas schreckliches geschehen. Ich bringe es nicht über mein Herz es dir in einem unwerten Papier zu berrichten. Daher möchte ih es dir in Hogwarts erzählen.

Ich vermisse dich und und möchte dich jeden Tag umarmen. Niemals vergesse ich diesen wunderbaren Ballabend in Hogwarts. Es war der schönste Tag in meinem Leben.

Frohe Festtage noch und ich mache nun dein Geschenk auf. Werde dir dann eine Nachricht geben wen ich es aufgemacht habe.
In liebe dein Joel.


(so kathleen schnell in joels zimmer gehen und schreiben was drin ist also bei den browns *ggg*)

#23 RE: London: Familie Watson von JoelBrown 26.12.2006 12:36

Nun kam erneut eine Fledermaus, die wie immer Kathleen den Brief auf den Kopf fallen lies. (lool)
In dem Brief von Joel war folgendes zu lesen:


Liebe Kathleen

Diese Idee mit den Boxershort hatte mich sehr zum lachen gebracht. Vielen dank für das Bild. Ich werde es immer in meinem Herzen tragen. Nun werde ich diesen Ball nie vergessen können.
Lieber Gruss
dein freund Joel.

#24 RE: London: Familie Watson von Kathleen Watson 26.12.2006 12:56

Kathleen freute sich sooo über Joels Briefe, doch dass er ihr etwas sagen musste das das Papier auf dem es steht nicht wert ist beuruhigte sie etwas.
Sie setzte sich erneut ans Schreiben...

sie gab ihrer Shadow nun den Brief, da die Fledermaus schon wieder fort war. "flieg schnell" rief sie der Eile hinterher...

#25 RE: London: Familie Watson von David Fire 26.12.2006 14:46

David flog noch immer auf seinem Besen. Er sah nur einen Moment nach unten, schon wäre er fast mit Shadow zusammengestoßen. Er konnte noch im letzte Moment ausweichen, dem Fenster, welches darauf folgte allerdings nicht mehr. Er schloss die Augen und brach samt Besen durchs Fenster in Kathleens Zimmer ein. David kam hart auf und wurde gegen die Wand geschleudert, der Besen ebenfalls. Splitter trafen David an Beinen und Handen, doch es rann kaum Blut.
Als er die Augen aufmachte und Kathleen sah war er total überrascht.
"Ähm, tschuldigung, aber ich wär fast in ne Eule reingeflogen", stammelte er.
"Schönes Zimmer", sagte er und sah sich um, weil ihm nichts besseres einfiel. Er versuchte aufzustehen, seine Beine waren aber wie gelähmt. Er sah Kathleen an. Das musste ziemlich verrückt ausgesehen haben. Er ließ seine Hand runterbaumeln und sogleich war ein Splitter in seiner Hand.
"Na klasse", murmelte er.

#26 RE: London: Familie Watson von Sirius Godric Riddle 26.12.2006 14:47

[HAHAHAHAHA... coole Idee...!!! ]}

#27 RE: London: Familie Watson von David Fire 26.12.2006 14:48

[lol danke, aber ich hoffe mal sie nimmts mir nicht übel... ]

#28 RE: London: Familie Watson von JoelBrown 26.12.2006 14:51

(loooool cooole ideee *gggg* )

#29 RE: London: Familie Watson von Kathleen Watson 26.12.2006 18:25

Kathleen schaute etwas überrascht aus der Wäsche (sie hat ja immernoch Joels Kleid+Umhang an)
"Hi David, kann ich dir irgentwie helfen?" scherzte sie und half ihm auf.



[nä bind ir ned böse ]

#30 RE: London: Familie Watson von Kathleen Watson 27.12.2006 13:06

[aber 2 Tage warten is mir zu lang, sry also:]



Dann zog sie den Spliter aus seiner Hand und goss etwas Heiltrank darüber. Dann wünschte sie ihm noch einen guten Flug ehe er wieder davon flog...


Nach diesem Trubel lies sich Kathleen auf ihr Bett fallen und atmete mal tief durch...

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz