Seite 1 von 2
#1 Bibliothek von Xenya 27.03.2009 14:03

avatar

Xenya kam in der Bibliothek an. Sie blieb in der Mitte des Saales stehen und blickte sich um.
Wie schön es doch hier war.
Ob sie wirklich nicht in der verbotenen Bibliothek war?
Xenya strahlte nun über ihr ganzes Gesichtchen.
"Wie schön es hier doch ist", wagte sie nun laut zu denken und ging zu den Regalen, sie sah sich um, über sich und auch unter den Regalen. Leider alles sehr komplizierte Bücher und nicht unbedingt Geschichten.
Xenya war sich dies aber gewöhnt und sie nahm sich eine alte Biographie von Lajos Kremnitz und setzte sich auf einen der vielen Stühle, die es in den düsteren Ecken gab.
Aufmerksam blätterte sie darin.

#2 RE: Bibliothek von LajosKremnitz 27.03.2009 14:05

avatar

In der Bibliothek war es düster und einige Kerzen spendeten dem Raum licht.
Das Buch über Lajos Kremnitz war alt und sehr kalt.
Einige Seiten waren ausgerissen und etwas Staub befand sich auf jeder Seite.
Die Buchstaben kannte Xenya nicht.
Es war alt Otopianische Sprache und auch Zeichen.
Die Worte waren teils mit Blut und teils mit Kohle geschrieben.

#3 RE: Bibliothek von Xenya 27.03.2009 14:11

avatar

Xenya stirch mit der Hand an den Buchseiten sanft entlang, sie blickte dann erwartungsvoll auf ihre Hand.
Ob nicht ein wenig von der Kohle und dem Blut verwischt würde?
Doch nichts.
Xenya wollte gerne wissen was sich in dem Buch versteckte.
Ob es wohl überhaupt noch jemand gelesen hatte? Sie blickte um sich. Weswegen sollte der König in diese Bibliothek gehen, wenn es nicht noch eine viel grössere gibt?
Xenya klappte das Buch zu und stand mit ihm auf. Sie wollte gerne das Mentor ihr davon vorlesen würde. *g*
Xenya ging weiter den Regalen entlang, mit ihrer Hand fuhr sie den Holzregalen, oder Bücher, währendden Gehen entlang.
Sie hielt dann inne und nahm die Bücherliste, sie suchte bei L und E, Lady Esther.
Sie interessierte sich sehr für ihre Grossmutter und dem Wein. Vampirgeschichten waren doch immer wieder die schönsten Geschichten für das Mädchen.
Sie zog es aus dem Regal und ging zurück zu dem Stuhl und klappte es auf.

#4 RE: Bibliothek von LadyEsther 27.03.2009 14:14

avatar

Es war eine simple Biographie über Lady Esther.
Nicht allzu ausführlich aber lernbar.
Jedoch mehr als die meisten wussten, stand nicht darin.
Ein wenig über das Weingeschäft und schliesslich noch über ihren Eindruck in der Gesellschaft.

#5 RE: Bibliothek von William Gilles 27.03.2009 14:14

avatar

Einige Schritte waren zu hören und ein Mann stand auf einmal hinter Xenya und er blickte ihr über die Schulter.

#6 RE: Bibliothek von Xenya 27.03.2009 14:18

avatar

Xenya las sich das Geschriebene aufmerksam durch.
Oja, dies alles wusste sie bereits schon.
Wie es wohl war dieser Lady einmal zu begegnen.
Die Strengheit konnte sich Xenya alleine schon wegen dem vornehmen Namen vorstellen, sie seufzte leicht bei dem Gedanken, allerdings wurde sie aprupt still und ihre Haltung wurde wie starr.
Stand da jemand gerade hinter ihr?
Zögernd blickte sie langsam nach hinten und erschrak als sie William erblickte, mit grossen Augen und einer Fasszination starrte sie zu ihm hoch.

#7 RE: Bibliothek von William Gilles 27.03.2009 14:21

avatar

William neigte kurz seinen Kopf.
"Wie ich sehe, interessiert Ihr euch für Bücher, kleine Prinzessin."
Er blickte auf die Bücher und strich dann über den Einband über das von Kremnitz.
"Ein altes Buch. Ist das nicht etwas zu schwer für euch? Ich meine zu verstehn."

#8 RE: Bibliothek von Xenya 27.03.2009 14:24

avatar

Xenya war ganz erstaunt und sie kam aus ihrer Perplexheit fast garnicht mehr heraus.
"Ihr kennt dieses eine Buch?", fragte sie fassziniert.
Sie blickte nun runter zu sich zu dem schweren Kremnitzbuch.
Sie hob es dann hoch, so dass es in ihrem Armen umschlossen war.
"Ich wollte, dass mir Mentor davon vorliest.
Ich möchte so gerne über dieses Buch was erfahren, ist es nicht geheimnisvoll?"

#9 RE: Bibliothek von William Gilles 27.03.2009 14:27

avatar

"Mentor?"
William überlegte.
Ach, der. Milexûs.
"So viel ich weiss, hat Mentor nicht Literatur studiert. Er wird euch nichts darüber erzählen können. Ausserdem Prinzessin...meint Ihr nicht auch, das Ihr für solche Lektüre etwas zu jung seid?"

#10 RE: Bibliothek von Xenya 27.03.2009 14:32

avatar

"Es ist doch nur eine Biographie", Xenya sah ihn interessiert und wachsam an.
"Ich habe sogar in der Biopgrahie meines Vaters gelesen, dass er ein Herz aufessen musste.
Oder Mythen der Todesvampire.
Mögt ihr Lajos Kremnitz auch so sehr?"
, ihre Augen glitzerten leicht und sie wagte kaum zu atmen, da sie sehr gespannt auf seine Antwort war.

#11 RE: Bibliothek von William Gilles 27.03.2009 14:35

avatar

William strich Xenya kurz über die Haare.
Er nahm ihr das Buch weg. xD
"Nun, darüber kann ich euch nichts sagen", meinte er und er legte das Buch in ein Regal sehr weit oben.
"Ich kenne den Grafen nicht. Aber Prinzessin, mit Todesvampire sollt Ihr euch nicht beschäftigen. Das ist Zeitverschwendung."

#12 RE: Bibliothek von Xenya 27.03.2009 14:38

avatar

Xenya sah zu wie das geheimnisvolle Buch weit oben, wo sie nicht mehr heran mochte, weggelegt wurde. *snif* xD
"Gibt es Todesvampire den wirklich nicht mehr?
Habt Ihr sie noch nie während einer Schlacht aus dem Tode herauf beschwören sehen?
Oder an anderen Stellen in Otopia eine Todesvampir Erscheinung bemerkt?",
fragte nun Xenya und runzelte ein wenig die Stirn, sie sah unverständlich zu ihm hoch und wollte das sehr gerne verstehen.

#13 RE: Bibliothek von William Gilles 27.03.2009 14:40

avatar

William schüttelte den Kopf.
"Ich fürchte nein."
Er lachte leicht und neigte seinen Kopf.
"Mein König erwartet mich, tut mir einen gefallen Prinzessin. Beschäftigt euch mit sinvollen Dingen."

#14 RE: Bibliothek von Xenya 27.03.2009 14:42

avatar

Ein Schauer lief ihr durch den Rücken, als er sagte, dass König Tarabas ihn erwarte.
Sie schluckte beunruhigt und blickte ihn aufermksam an.
Sie bewunderte diesen Vampiren. Seine Haltung, alles andere als ängstlich, er musste wohl einen sehr guten Ruf haben, ohnehin schon bis zum König zu kommen.

#15 RE: Bibliothek von William Gilles 27.03.2009 14:43

avatar

William salutierte spielerisch und er verschwand dann.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz