Seite 3 von 7
#31 RE: Joel's Gemach von Marcus 07.04.2009 20:07

avatar

Marcus lachte kurz auf.
Er nahm erneut einen Schluck des Blutweins.
"Mein Traum war es schon immer, eine reine Vampirwelt zu erschaffen. Doch meine Pläne wurden immer wieder zunichte gemacht...
Marko möchte nur das Böse in der Zauberwelt vernichten. Er hat die halbe Zauberwelt bereits...gereinigt vor bösen Zauberern."
erzählte MArcus.
Es war traurig...Er konnte seinen Traum nie erfüllen.
"Ich kann nichts gegen die ausrottung meiner Art machen...Noch nicht."

#32 RE: Joel's Gemach von JoelBrown 07.04.2009 20:18

avatar

Joel runzelte leicht die Stirn, da er etwas seltsam dabei fand.
Marcus hatte doch am Anfang erzählt Verbrecher regierten die Zauberwelt und dies hatte Marko so geleitet.
Wie konnte Marko also die halbe Welt von bösen Zauberen gerenigt haben?
"Ihr erzähltet mir doch Marko habe es dazu kommen lassen, dass die Zauberwelt von Verbrecher regiert wird.
Wie kommt es jetzt dazu, dass er die halbe Zauberwelt von solchen befreit?"

#33 RE: Joel's Gemach von Marcus 07.04.2009 20:22

avatar

Marcus grinste breit.
"Ganz einfach: Marko ist der festen Überzeugung, dass er immer noch das Gute symbolisiert...Ich bin aber der Meinung, dass er ein Verbrecher geworden ist" erklärte MArcus.
Er nahm wieder einen Schluck.

#34 RE: Joel's Gemach von JoelBrown 07.04.2009 20:36

avatar

Joel glaubte zu verstehen.
Aber nun zu den Vampiren.
"Und wie werdet Ihr dann vorgehen, wenn der Moment gekommen ist, um die Ausrottung der Vampire in der Zauberwelt zu verhindern?", aufmkersam sah er ihn an.

#35 RE: Joel's Gemach von Marcus 07.04.2009 20:39

avatar

Marcus zuckte mit den Schultern.
"In einem Muggelland habe ich begonnen Forschungen anzustellen. Ich versuche neue Vampire zu erschaffen." erklärte er grinsend.
Marcus trank den Blutwein aus.
"Ein ganzes Muggeldorf ist unter meiner Kontrolle."

#36 RE: Joel's Gemach von JoelBrown 07.04.2009 20:46

avatar

"Werdet Ihr mit Hilfe der Bewohner die Vampirvernichtung stoppen?", fragte Joel, obwohl die Frage sich eigentlich von selbst klärte.
Allerdings würde sich Marcus dadurch gegen Marko stellen, da dieser ja jeden Vampiren vernichten wollte.
Er sah dann kurz zu Azalea und wiederum zu Marcus.
"Möchtet Ihr noch Blutwein, Lord Marcus?"

#37 RE: Joel's Gemach von Marcus 07.04.2009 21:10

avatar

"Ich werde die Muggelwelt in meine Welt verwandeln" meinte er dann und lächelte schwach.
Ja, er hatte endlich einen neuen Traum. Und in Indien lag dieser Traum!
Er stand dann auf.
"Nein, ich werde aufbrechen. Man erwartet mich in einer dringenden Sitzung" erklärte der Vampirfürst und blickte die Kinder an.
"Ich bin mir sicher...dass aus euch noch etwas wird.Besonders aus dir, Cyramo Brown" sagte er und blickte Cyramo an.
Marcus machte ein paar Schritte richtung Tür.
"Achja, Joel...Es wäre gut, wenn nicht herumgesprochen wird, dass ich in Otopia war...Niemand darf erfahren,d ass ich meine Art retten will."

#38 RE: Joel's Gemach von JoelBrown 07.04.2009 21:19

avatar

Joel erhob sich und nickte.
Nein, dass würde nicht herumgesprochen werden.
Niemand in diesem Schloss hatte Kontakt zu der Zauberwelt und Cyrill hatte davon ja auch nichts erfahren, da er ja bei den Schattenvampiren sich aufhielt, also würde die Neugikeit nicht herum kommen.
"Ihr braucht nichts zu befürchten.
Ich hoffe Ihr erreicht euer Ziel, Lord Marcus.
Lebt wohl",
wünschte Joel ihm.

Cyramo machte Marcus Platz, damit er das Zimmer verlassen konnte.
Er nickte auf Marcus Wunsch hin ihm anerkennend zu, ja er war zuversichtlich das dies eintreffen würde.

#39 RE: Joel's Gemach von Marcus 07.04.2009 21:43

avatar

Marcus grinste leicht.
"Wir sehen uns wieder" sagte er.
Marcus verließ das Zimmer und dann das schloss.
Er war auf dem Weg in die Zauberwelt.

#40 RE: Joel's Gemach von DouglasAndrovski 07.06.2009 18:35

avatar

Es klopfte und ein Diener trat ein.
Er trug Marcus' Brief auf einem Silbertablett und verbeugte sich.
"Ein Brief, für Ihre Exzellenz."

#41 RE: Joel's Gemach von JoelBrown 07.06.2009 18:40

avatar

Joel sass am Tisch und unterschrieb gerade etwas, sein Blick war ein wenig bedenklich und auch sonst war er nachdenklich gestimmt.
Als der Diener eintrat legte er die Feder leicht ab und blickte einen Moment zu ihm.
Er nahm den Brief vom Tablett und öffnete ihn.

#42 RE: Joel's Gemach von DouglasAndrovski 07.06.2009 18:42

avatar

Der Diener verbeugte sich dabei und blieb dann in dieser gebückten Haltung.

#43 RE: Joel's Gemach von Marcus 07.06.2009 18:47

avatar

Ich grüße dich Joel,

es ist eine Weile her. Leider kann ich dieses Mal nicht persönlich erscheinen, da ich in der Zauberwelt wichtige Dinge zu erledigen habe.

SIEG!
Die Zauberwelt steht endlich unter meiner Herrschaft.
Seit meinem 23.Lebensjahr träume ich von einer eigenen Welt. Einer Welt, die nur von Vampiren beherrscht wird.
Du musst wissen, dass es ein harter Kampf war. Doch es hat sich gelohnt so lange zu warten.

Viktor und Amelia stehen mir nicht mehr zur Verfügung. Beide sind gefallen, wie du noch weißt.
Doch dafür habe ich 10 Super-Vampire in die Welt gesetzt.
Vor über 100 Jahren habe ich 10 Vampire auserwählt an einem gefährlichen Experiment teilzunehmen. Ihnen wurde das Blut von Vampirfürsten injiziert. Sie überlebten und bekamen neue unheimlich große Kräfte und entwickelten neue Fähigkeiten.
Eine neue Ära der Ausgeburten war geboren!

3 Ausgeburten mussten als Erbe aufgestellt werden. Du musst wissen, dass die Vampirclans in unserer Welt schnell aussterben können, sollte es keinen Familienvater geben.
Ein Vampirclan wird auch als „Vampirfamilie“ bezeichnet. Alle wurden ausgelöscht. Ich bilde den letzten Vampirclan.
Doch ich habe vor neue Vampirfamilien zu gründen.
10 Vampirclans sollen aufgestellt werden.
Ich musste 3 Ausgeburten auserwählen (zusammen mit Viktor und Amelia), die unser Erbe werden sollten.

Wir haben 3 Ausgeburten auserwählt. Sie waren stark. Und man konnte ihnen vertrauen.
2 von ihnen werden demnächst 2 Clans einrichten, da Viktor und Amelia verstorben sind.

Die Zauberwelt wird bald eine Vampirwelt.
Meine 10 Ausgeburten und ich werden die Welt verändern.

Markos Sohn, Tristan, ist etwas wie du. Er ist hilfsbereit und hilft jeder Person die ihm sehr wichtig ist. Er ist sehr klein…
Marko wird vermutlich eines Tages fallen, und dann werde ich Tristan aufziehen.


Marcus

#44 RE: Joel's Gemach von JoelBrown 07.06.2009 19:10

avatar

Joel las sich den Brief verwundert durch.
Er hielt die Augenbrauen leicht gehoben und las sich den Brief zu ende.
Damit hatte er nicht gerechnet, nach allem was er heute unterschrieben und gelesen hatte; einen Brief von Marcus zu bekommen und auch der Inhalt kam sehr plötzlich.
Natürlich konnte er sich an das letzte Gespräch mit dem Vampirfürsten erinnern, Marcus hatte seine Pläne also nun verwirklichen können und ein Traum ist ihm nun in erfüllung gegangen.

Marko wird vermutlich eines Tages fallen, und dann werde ich Tristan aufziehen.

Würde Marcus seinen eigenen Sohn persönlich töten?
Joels Blick wurde bedenklich, er schwieg noch einen Moment vor sich hin, sah dann aber zum Diener auf und gab ihm durch eine Handbewegung das Zeichen zu gehen.
Das mit den Erben war auch eine Sache die Joel zum nachdenken brachten.
Ja, Joel wusste, dass auch er einmal zu Marcus Familie gehört hatte, zumindest nicht sehr lange.
Aber er wurde auch als Erbe von Marcus bestimmt.

Doch dafür habe ich 10 Super-Vampire in die Welt gesetzt.
Vor über 100 Jahren habe ich 10 Vampire auserwählt an einem gefährlichen Experiment teilzunehmen. Ihnen wurde das Blut von Vampirfürsten injiziert. Sie überlebten und bekamen neue unheimlich große Kräfte und entwickelten neue Fähigkeiten.
Eine neue Ära der Ausgeburten war geboren!


Es war seltsam, so viel Joel wusste, trug er doch auch Marcus Blut in sich, war er denn etwa auch auserwählt worden?
Wie die zehn vor hundert Jahren?
Nur hatte er damals noch nicht gelebt und wäre vermutlich aus als otopianer in Otopia geboren.
Bestimmt waren die drei auserwählten Erben, drei von den 10. Ausgeburten, von denen Marcus ihm geschrieben hatte.
Sie waren schliesslich stark, durch sein Blut und hatten Fähigkeiten und laut dem Brief sollten sie sogar Super-Vampire sein.

#45 RE: Joel's Gemach von JoelBrown 16.06.2009 22:03

avatar

Wie immer war die Stimmung im Schloss wie ein Friedhof.
Kalt und finster war es in Joels Gemach, nur eine Kerz brannte und erleuchtete den Schreibtisch ein wenig.
Joel las sich das neuste Gesetz von Tarabas durch.
Ob Mary sich nun doch noch heimlich einen Weg in die Zauberwelt bahnen konnte?
Joel wusste es nicht, ohnehin, zu wem sollte sie noch gehen?
Cyrill war nicht mehr ein Zigeuner, sondern diente Vladimir.
Nachdenklich legte er es weg, er stolperte beim durchgehen anderer Briefe, auf den von Marcus.
Leicht hob er die Augenbrauen, besser er würde ihn bewahren, ehe Aleander ihn noch entdecken würde.
Das ging niemanden etwas an.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz