Seite 1 von 4
#1 Thronsaal von Aleander 31.10.2009 10:18

avatar

Tarabas stand unbewegt an einem der grossen Fenster, die Draussen einen Teil der Stadtmauern und weiter hinten den Anfand des Marktes zeigten. Mehr kannte der König von diesem fremden Land draussen nicht, als Landkarten und ihre Geschichten. Aleander trat herein und er fand seinen König nicht wie üblich auf dem Thron selber vor, sondern am Fenster.
"Eure Hoheit", kündigte sich Aleander schonmal vorsichtig an, während er dann die Türe schliess.
Er lief mit bedächtigen Schritten auf den König zu, dieser drehte sich nicht, Aleander verbeugte sich trotzdem so gross und Auffällig es nur ging, damit er es möglicherweise durch einen Seitenblick erkennen konnte.
Als Stille war, richtete sich Aleander wieder auf.
"Eure Königliche Hoheit, die Minister bitten um eure Entscheidung. Merchist Marcellus hat sich bereit erklärt, den jungen Prinzen Cyramo in die Sümpfe zu geleiten."

#2 RE: Thronsaal von Tarabas 31.10.2009 10:21

avatar

Erst als Aleander das Wort Sümpfe erwähnte, hörte Tarabas zu und seine Augen funkelten leicht.
Mit unzufriedenem Blick wandte er sich an Aleander.
"Verschwinde!"

#3 RE: Thronsaal von Aleander 31.10.2009 10:22

avatar

Aleanders Augen weiteten sich vor Schreck.
Ihm kam es vor, als würde alles in sekunden Schnelle vorbeiziehn, sein ganzes Dasein keine Bedeutung.
"Eure...Ho-heit."
Schnell verbeugte er sich und eilte hinaus.

--> Gemach Aleander

#4 RE: Thronsaal von Pegasus 03.11.2009 16:59

Im Schloss herrschte eine bedrückende Stille.
Vor wenigen Stunden hatte König Tarabas die Generäle getötet.
Die grünen Blitze tauchten in der Ferne auf, die Statuen draussen zeigten ihre Schatten.
Schritte waren zu hören die auf den Thronsaal zu gingen.
Laut dem sanften Echo, gehörten sie zu keinem Vampiren der sich hüten würde, sich Tarabas zu nähern.
Die Schritte verstumpten.
Da stand er nun, der ehemalige König Otopias.
Pegasus.

#5 RE: Thronsaal von Tarabas 03.11.2009 17:04

avatar

Aleander trat sofort auf Pegasus zu und er verneigte sich tief.
"Eure Hoheit, ich danke euch demütigst, dass Ihr gekommen seid. Der König...nun...wird bestimmt bald hierher kommen..."
In wirklichkeit spuckte Tarabas irgendwo im Schloss herum und hinterliess alle zehn Minuten ein neues Opfer tot am Boden.
niemand wagte sich ihn zu suchen und ihm mitzuteilen, dass Pegasus hier war.

#6 RE: Thronsaal von Pegasus 03.11.2009 17:13

Pegasus sah zu Aleander und die Nachricht machte ihm leicht misstrauisch.
Tarabas fühlte sich nicht gut?
War er etwa krank, oder erlitt er im Moment eine schwere Zeit?
"Nun, wir werden ja sehn, ob er kommt", meinte Pegasus friedlich und seine Haltung zeigte zuversicht.
Im geheimen war der Vampir doch sehr neugierig, was wohl passiert sein mochte.

#7 RE: Thronsaal von Tarabas 03.11.2009 17:23

avatar

Die Tür schlug auf und Aleander zuckte zusammen.
Tarabas trat herein, in seiner Hand einen abschgeschnittenen Kopf und in der Handeren den blutverschmierten Dolch.
Sein langes Gewand war schwarz rot und aus dickem Samt, der das ganze Blut nicht so ersichtlich zeigte.
"Pegasus", zischte Tarabas, in spöttischem Ton und er lief auf ihn zu.
"Was für ein unerwarteter...Besuch."
Er warf den Kopf in Aleanders Richtung, dieser Schrack auf, verneigte sich eiligst und ging rasch hinaus.
"Was willst du hier? Ich habe dich nicht gebeten, Onkel, verschwinde!"

#8 RE: Thronsaal von Cyramo 03.11.2009 17:31

avatar

'So, so.
Aleander fürchtet sich seid neuem also vor Tarabas?'
, ging es Pegasus durch den Kopf, da er verstand, warum Aleander als Not gerade ihn herholen wollte.
"Oh, ich dachte mir ein Besuch würde nicht unangenehm kommen", sagte Pegasus seinerseits freundlich.
Er sah dann zu dem Kopf und sein Interesse stieg kurz.
"Aber wie ich sehe...
Scheinst du beschäftigt zu sein."

Er sah dann wieder Tarabas etwas forschend ins Angesicht.
"Vorliebe mit einem Kopf, oder deinem Onkel?"

#9 RE: Thronsaal von Tarabas 03.11.2009 17:34

avatar

Tarabas warf sein Messer zu Boden und er trat nahe an seinen Onkel heran, seine Augen glühten rot.
"Warum spühr ich dieses Gefühl nicht? Ich will töten, mit Freude töten! Aber ich fühle nichts mehr dabei! Warum fühle ich nichts dabei??"
Er packte Pegasus schon fast verzweifelt an seinem Umhang.
"Ich will wissen was mit mir los ist, verdammt!"

#10 RE: Thronsaal von Pegasus 03.11.2009 17:39

Pegasus blickte ruhig und sehr lange in Tarabas Angesicht.
Ein guter Moment verging.
"Komm mit Tarabas, ich möchte dir etwas zeigen", sagte er dann und er lächelte schon etwas lauernd und war zuversichtlich.
Ohne eine Antwort abzuwarten, ging Pegasus neben ihm vorbei und hinaus aus dem Thronsaal.

Westliches Zimmer

#11 RE: Thronsaal von Pegasus 22.11.2009 00:00

Pegasus kam in letzter Zeit öfters zu Besuch.
Schon war es ähnnlich wie in alten Zeiten, bevor damals Joel zu König Tarabas gekommen war.
Und nicht zuletzt war der ehemalige König zu Besuch, da er sehr neugierig wegen Cyramo war.
Dieser sollte nämlich von den Sümpfen zurück gekehrt sein.

#12 RE: Thronsaal von Tarabas 22.11.2009 00:03

avatar

Tarabas sass auf seinem Thron und er liess sich Wein nachschenken von einer Dienerin.
Ja, wann immer sein Onkel da war, sass er gerne auf dem Thron. xD
"Bitte Onkel, noch etwas Wein?"
In den letzten Wochen war seine Laune gestiegen.

#13 RE: Thronsaal von Pegasus 22.11.2009 00:08

Pegasus lächelte leicht heimtükisch und nickte leicht.
"Oh, aber natürlich Tarabas", nahm er an und friedlich wartete er, bis die Dienerin auch ihm nachschenken würde.
"Kann es sein, oder ist Prinz Cyrano wirklich schon von den Sümpfen zurück gekehrt?
Ich dachte mir ist schon so etwas zu Ohren gekommen"
, dabei sah er nun leicht neugierig Richtung Tor.

#14 RE: Thronsaal von Tarabas 22.11.2009 00:11

avatar

"Er ist es, in der Tat", sagte Tarabas und er hob seinen Kelch.
"Ist das nicht der Beweis dafür, dass meine Welt das einzig Wahre Otopia ist? Dem Prinzen hat es gar nicht gefallen in den Sümpfen."

#15 RE: Thronsaal von Pegasus 22.11.2009 00:13

Pegasus lächelte leicht geheimnisvolll, allerdings war er zufrieden mit der Einsicht von Tarabas.
Ja, solle er wieder überzeugt von seinem Reich und seiner Macht.
"Soso, hat er denn schon... darüber gesprochen?"

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz