Seite 13 von 13
#181 RE: Wohnung von Jack Inferno von Thomas Smith 05.03.2011 16:18

avatar

5.5.1989
Liebes Tagebuch,
heute ist meinem Vater urplötzlich aufgefallen, dass er seine Uhr vergessen hat… am Flugplatz! Wieso fällt dem das jetzt erst auf?
Ja und rate mal wer hin durfte und die holen durfte… richtig! Ich.
Aber das war vielleicht auch ganz gut… Sonst hätte ich jetzt kein Date : D


7.5.1989

Liebes Tagebuch,
entschuldige, aber ich konnte gestern nicht schreiben. Ich war zu aufgeregt. Ich hätte nur schreiben können: OH MEIN GOTT
und das wollte ich nicht. Verzeih.
Heute war ich mit Charles essen. Er ist so charmant und witzig! Morgen holt er mich wieder ab, aber er will mir nicht sagen wohin es gehen soll! Das ist richtig gemein.
Naja Gute Nacht.. Kussi.

8.5.1989
Liebes Tagebuch,
komisch dass ich dich seid 2 Tagen regelmäßig füttere
Charles ist mit mir an die Küste gefahren. Dort sind wir spazieren gegangen und
er hat mich geküsst! AAAAHH : D

#182 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 05.03.2011 16:24

avatar

Jack lachte hie und da.
So schrieben Teen-Girls?
Das war genial.
Jack stand auf und er klappte das Buch zu.
Nein, das hier würde er nicht alleine geniessen.
Er beschloss es mit Josh und den anderen zu teilen - schade das Jason niciht mehr lebte - und machte sich sogleich auf den Weg.

#183 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 10.03.2011 22:05

avatar

Es war ein Abend an dem Jack für sich war.
Bei einem gemütlichen Glas Wein und bisschen Käse mit Brot, setzte er sich auf die Couch und nahm Dianas Tagebuch zur Hand.
Einige Tage hatte er nicht mehr darin gelesen.
Es wurde Zeit, weiter zu machen.

#184 RE: Wohnung von Jack Inferno von Thomas Smith 11.03.2011 15:28

avatar

15.8.1990
Liebes Tagebuch,
ich muss aufpassen, dass Thomas nicht geklaut wird. Er ist richtig beliebt bei meinen Freundinnen… sogar wenn ich mit ihm spazieren gehe, sprechen fremde Personen mich an (meistens Frauen) und sagen mir, was für einen süßen Sohn ich hätte.
Hoffentlich wird er kein Casanova obwohl… das ist er schon ^^


25.8.1990

Liebes Tagebuch,
ich mach mir richtige sorgen. Charles hat sich fast 2 Wochen nicht mehr blicken lassen.
Auch seine Kumpels sind ratlos. Ich erreiche ihn einfach nicht.
Selbst bei der Army ist er nicht anzutreffen und sein Chef, also diese Befehlshaber oder was auch immer das sind haben mir gesagt, dass Charles sich für unbestimmte Zeit abgemeldet haben soll. Grund war seine Familie.
Ich habe richtig Angst, dass etwas passiert sein könnte. Vielleicht hat er sich abgemeldet, war auf dem Weg nach Hause und hat einen Unfall gebaut… Vielleicht liegt er jetzt irgendwo im Krankenhaus… Hoffentlich meldet er sich bald.


31.8.1990

Liebes Tagebuch,
nichts. Immer noch keine Spur von ihm… Jetzt werde ich langsam sauer und sein Befehlshaber oder was weiß ich ist es auch schon. Wenn er keine Lust auf seinen Sohn hat, dann soll er es einfach sagen! Da kann man drüber reden, aber nein, der Herr muss gleich abhauen und spuren verwischen. Ja darin ist er besonders gut… Blöder Idiot.

#185 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 12.03.2011 11:28

avatar

Jack musste den Kopf schütteln, je weiter er las.
Soso, es sah ganz danach aus, als würde Charles sie hängen lassen.
Er schenkte sich etwas Wein ab und prostete in die Luft.
"Charlie, enttäusch mich nicht."
Er drehte dann die nächste Seite um.

#186 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 12.03.2011 13:43

avatar

[ ]

30.9.1990
Liebes Tagebuch,
es ist zum heulen. Charles kam heute nach Hause. Er hatte mich lange angesehen und mir wortlos über die Wange gestrichen. Dann hatte er mir erzählt wo er all die Wochen gewesen war. Bei seinen Eltern irgendwo in Florida. Ich hatte nur genickt. Ich glaubte ihm nicht.
Ohne ein Wort zu sagen, waren wir ins Wohnzimmer gegangen, wo Thomas auf einer Decke lag. Charles war sehr schnell bei ihm, hob ihn hoch und drückte ihn an sich.
Er schien erleichtert gewesen zu sein, ihn zu sehen und langsam glaubte ich, dass Charles wirklich bei seinen Eltern war. Er hatte leise mit Thomas geredet. So leise, dass ich nichts verstanden hatte. Daher war ich näher gekommen und nun strahlten Charles Augen wieder.
Erst jetzt viel mir auf, dass seine Augen Ausdruckslosigkeit und Kälte ausgestrahlt hatten.
Was zum Himmel war bei seinen Eltern passiert?
Ich fragte ihn, wie es bei seinen Eltern war, doch richtig antworten tat er nicht.
Er sagte mir nur, dass wir von hier wegmüssten. Bzw. das ich und Thomas von hier weg müssten. Auf die Frage wohin, hatte er mich lange angeschaut. Als er Anfing diverse Länder aufzuzählen, nahm ich ihm den schlafenden Thomas ab. Ich war wütend. Ich bin es immer noch. Warum müssen wir beide das Land verlassen?
Als ich Thomas in sein Bett gelegt hatte, hörte ich, wie die Tür zuging. Charles war gegangen und ich weiß nicht, wann ich ihn wieder sehen werde.

31.9.1990
Liebes Tagebuch,
Charles hat sich immer noch nicht blicken lassen und zu allem übel stand
habe ich heute die Todesanzeige von Charles bestem Freund in der Zeitung gesehen.

#187 RE: Wohnung von Jack Inferno von Neilson 16.04.2011 09:05

avatar

Zeitsprung

Die Wohnung wurde durch den Bürgerkrieg zerstört!
I. Neilson, Minister
Hoch lebe Kageyasu, der wahre Herrscher!

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz