Seite 10 von 13
#136 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 12:16

avatar

Der Kuss dauerte lange an, denn Jack war ein geniesser und allgemein äusserst sparsam, was Küsse und Liebe anbelangte.
So wussten beispielsweise nicht einmal seine Freunde zur Zeit, ob er eine Freundin hatte oder nicht.
Er liess sie schliesslich los und auch ihre Handgelenke.
"Greif zu", sagte er dann und griff sich selbst eine Flasche Rotwein.

#137 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 27.12.2010 12:18

avatar

Als Jack dann von ihr abließ, biss sie sich kurz auf die Unterlippe.
Verwundert nahm sie sich eine Rotweinflasche und schaute ihn an.
Es störte sie, dass sie ihn nicht einschätzen konnte.

#138 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 12:27

avatar

[Es störte sie, dass sie ihn nicht einschätzen konnte.
kann ich mir gut vorstellen xD]

"Eine gute Wahl", meinte Jack, der auf ihr Weinettikett sah und seine eigene Flasche dann hob.
"Cheers."

#139 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 27.12.2010 12:29

avatar

[ ]
Nun warf Saskia einen Blick auf das Weinettikett.
"Ich treffe immer gute Wahlen" meinte sie und trank dann einen Schluck.

#140 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 12:35

avatar

"Ja, und hier ist es nicht schwierig, gute Wahlen zu treffen", fügte Jack an, der dann rückwärts auf die Couch trottete und sich gemütlich hinein schwang.
"Ich habe nur gute Sachen.
Oder solche, die schon seit eh verfallen sind. Erzähl mir mal was über deine Leidenschaften, womit kann man dein Herz zum schmelzen bringen?"

#141 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 27.12.2010 12:44

avatar

Saskia blieb bei der Bar und sie schaute ihm nach.
Ihre Leidenschaften?
"Du willst wissen, wie man mein Herz gewinnt?" fragte sie und hob eine Augenbraue.

#142 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 13:06

avatar

"Warum nicht?"
Jack offnete die Flasche und er nahm einen grossen Schluck.
Dann steckte er wieder den Korken drauf und kramste seine Gitarre hervor.
Leise begann er die Melodie von Frank Sinatras My Funny Valentine zu spielen und sang dann schliesslich für sie.
"My funny Saskia
Sweet comic Saskia
You make me smile with me heart
- so vielliecht? -
But don't change a hair for me
Not if you care for me
Stay little Saskia stay
Each day is Saskias day"

Er stoppte und sah Saskia einen Moment lang ruhig und fragend an.
"Wovor flüchtest du, der Vergangenheit?"

#143 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 27.12.2010 13:11

avatar

"Das ihr Männer immer alles wissen wollt"
Saskia schüttelte den Kopf.
"Ich bin ein Biest Jack." sagte sie dann und ging auf ihn zu.
Vor ihm blieb sie stehen.
Ja das Lied hatte ihr gefallen, aber was sollte sie mit einem Lied?
Davon konnte sie sich nichts kaufen.
"Wieso sollte ich vor etwas flüchten was ich nicht kenne? Nur weil ich Spaß habe, heißt es doch
noch lange nicht, dass ich flüchte. Oder?"
fragend und gleichzeitig neugierig darauf,
wie er reagieren könnte schaute sie ihn an.

#144 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 13:19

avatar

Jack blieb ruhig auf dem Sofa sitzen und er zupfte hie und da eine Saite, während sie sprach.
Nur weil ich Spaß habe, heißt es doch noch lange nicht, dass ich flüchte. Oder?
Jack formte seine Lippen zu einem wohltuenden lächeln.
Die Art wie sie sprach war sehr sexy: Stan wäre in dem Moment möglicherweise über sie hergefallen und Rul hätte wohl gar nichts erwidern können.
"Das nennst du Spass, Saskia?"
Jack legte den Finger auf seine Lippen und überlegte einen kurzen Moment.
"Mädchen, du kennst die Welt noch nicht - lass es gut sein und such dir gute Freunde. Mach nicht alles alleine."

#145 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 27.12.2010 13:22

avatar

Jetzt bereute sie es hier hergekommen zu sein.
Sie wollte doch eigentlich ihren Spaß und vergessen.
Saskia rührte sich nicht. Immer wieder setzte sie zu einem Satz an, brach ihn doch schon bei der ersten Silbe ab.
"Mach nicht alles alleine? Also ich steh nicht so auf einen Dreier" sagte sie und ging zu ihrer Tasche.

#146 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 13:30

avatar

Saskia war unschlüssig was sie sagen sollte, er hatte sie vollkommen überrumpelt und vor die Realität gestellt.
Es gab zwei Arten von Kollegen in Jacks Millieu.
Solche, die ignorierten und für den Spass waren - also solche, die einem mit einem Drink trösteten und neu aufkommenden Schwierigkeiten.
Das war die dankbare Sorte, weil es einfacher war dem Ernst des Lebens zu entfliehen, als ihm gegenüber zu stehn.
Es war wie bei Drogen, Jacks Meinung nach, entweder man war gut Freund und gab ihnen mehr, oder man nahm sie ihnen weg und das war die zweite Art Kollege.
Jack hatte sie nicht verletzen wollen oder demütigen, falls sie sich so fühlen sollte.
Aber sie war noch jung, vielleicht würde es ihr zu schaffen machen.
Denn sie ging zur Tasche und wollte hinaus.
Wo würde sie als nächstes hingehn?
Nach Haus oder in ein anderes Haus?
"Gut, ich nämlich auch nicht. Die wichtigsten Dinge sollte man niemals teilen, sondern für sich bewahren.
Saskia, ich habs nur gut gemeint...du willst vergessen - das will ich manchmal aus.
Aber man sagt auch, das eine Träne nicht süsser wird, nur weil sie in ein Bierkrug fällt."

#147 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 27.12.2010 13:36

avatar

Mit ihrer Tasche in der Hand schaute sie ihn an.
"Es ist nicht einfach in dieser Welt klar zu kommen."
Einen Moment hielt sie inne.
Was sollte sie jetzt tun?
"Ich... ich werde die Tage nocheinmal wieder kommen. Zusammen mit meiner Schwester Sarah.
Ich habe es ihr versprochen"

#148 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 13:37

avatar

"Meine Tür steht immer offen für dich", sagte Jack mit freundlicher Stimme.
"Kopf hoch, Saskia.
Weihnachten ist nur einmal im Jahr - dann wirst du dieses Erlebnis los bis zum nächsten Jahr."

#149 RE: Wohnung von Jack Inferno von SaskiaSmith 27.12.2010 13:40

avatar

Saskia nickte nur und wandte sich von ihm ab.
Ohne noch ein Wort zu verlieren öffnete sie die Tür und trat hinaus.
Dann schloss sie diese hinter sich und ging die Treppen hinunter.

#150 RE: Wohnung von Jack Inferno von JackInferno 27.12.2010 13:44

avatar

"Saskia!
Wenn du nach Haus gehst, begleite ich dich."

Jack hatte sie zurück gerufen, doch er hatte sie verpasst.
Sie war bereits gegangen und er überlegte kurz.
Sollte er ihr nachrennen?
Doch Jack entschied sich, drin zu bleiben.
Sie musste selbst ihren Weg gehn.
Selbst herausfinden, was für sie am besten war.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz