Seite 2 von 2
#16 RE: Der Teekäfer von CyrilYamato 09.04.2010 21:38

Das Spiel beendete sich sobald Liu kurz nickte und beide Zigaretten weg waren.
Nun geschah alles in Schnellzugstempo.
Cyril breitete seine Karten aus und hiess sogleich einen Gast eine Karte zu ziehn und diese zu unterschreiben, während er nebenbei zu Kalif sah.
"Eine Flasche Bier", bestellte er sofort.
Louis derweilen startete ebenfalls seine Tricks und legte sogleich auch schon los.
Er liess sich von seinen beiden Ladies je ein paar Japanische Stäbchen von den Tischen herholen und schlängelte mit einem Tuch um diese.
Mit einer lässsigen Bewegung, entfachte er ein kleines Feuerchen und aus den noch eben gewesenen einzelteilchen war nun ein Fächer entstanden.

#17 RE: Der Teekäfer von Kalif 09.04.2010 21:42

avatar

Kalif blinzelte, verblüfft.
Bie-Bier?
Oh!
Und das in einem Teeladen!
Aber andererseits...
"Äh ja, chrm, einen Augenblick!", bat Kalif und nahm seinen Umhang, er eilte aus dem Teekäfer zur Tankstelle. xD

Einige erhoben sich, um besser zu den beiden sehen zu können.
Misstrauisch und dennoch fassziniert, bereit für einen Trick zu sehen, blickten die Leute den beiden Meistros zu.

Kalif unterdessen kam keuchend dann wieder in den Laden, er hatte sich um die sieben Flaschen Bier gekauft, für die beiden Männer.
Kalif stellte es Cyrill hin und musste sich an der Wand etwas stutzen.
So etwas überkam dem alten Otpoianer nicht gut. xD

#18 RE: Der Teekäfer von LiuWang 09.04.2010 21:53

avatar

Damaris blickte fragend auf Kalif.
War dieser jetzt gerade aus dem eigenen Laden gegangen?
Oh, typisch ihr Bruder, was er den Leuten hier alles zumutete, doch das würde dafür gutes Trinkgeld geben.
Cyril öffnete die Bierflasche, nahm kurz genug Schlücke, bis nur noch die Hälfte davon gefüllt war.
Schliesslich überdeckte er mit seinen beiden Handflächen die Flasche und drehte sie dann.
Aus der Öffnung kam kein Tropfen heraus und er drehte das Glas wieder um.
Als er die Hände wegnahm, war die Flasche ganz leer.
Der eine Gast war fertig geworden mit unterschreiben seiner Karte und reichte sie ganz verblüfft Cyril, der soeben die Flasche leergezaubert hatte.
Cyril reichte die unterschriebene Karte nun Kalif.
"Halten Sie sie gut fest in den Händen!", hiess ihn Cyril darauf.

Louis derweilen machte seine Tricks.
Er nahm sich einen hunderter Schein und rollte ihn zu einer art runder Kolben.
Danach nahm er sich einen Zigarettenstümmel und quetschte diesen in die Note hinein.
Sobald er die Note wieder entfaltete, war die Zigarette weg und keine Spur von Asche darauf zu sehn.
Louis stand auf und er liess sich einen dünnen Papteller geben.
Auf diesen zeichnete er eine Taube und beschrieb ihn ebenfalls mit den Worten "Taube."
Er machte die Leute aufmerksam auf sich, drehte den Teller kurz Stilvoll herum, bis seine Hand blitzschnell die dünne Pappe durchbrach und eine Taube auf seiner Hand herum flatterte.

#19 RE: Der Teekäfer von Kalif 09.04.2010 22:14

avatar

Applaus folgte für Cyrill und Liu.
Die Herzen der Zuschauer blieben beinahe stehen.
Perplex und ungläubig!
Eine Taube?!
Kalif blinzelte, er hielt die Karte aber benommen und gut fest in seinen Händen.
Na also, das konnte ja vllt. etwas werden und das ging ihm auch aufmerksam durch den Kopf, während er Cyrill bebannt zu sah.
Dabei verpasste er den fasszinierenden Taubentrick.

#20 RE: Der Teekäfer von Chan Robbins 19.03.2012 20:01

avatar

Die Storen waren herunter gekurbelt.
Ein Schild stand draussen an der Tür befestigt: Geehrte Gäste und alle Teeliebhaber - bei denen ich noch nicht die Ehre hatte sie zu verwöhnen - ich bin auf Reisen und werde erst in ein paar Monaten zurück kehren.

Ein Brief für Kalif lag auf dem verstaubten Teetisch.

Lieber Kalif,
Bitte pass auf dich auf!
Ein Mörder ist auf der Suche nach allen Freunden die mir lieb und heilig sind!
Kalif sieh dich vor, sieh dich um und bitte hör auf durch ganz Grossbritanien herum zu reisen!
Um Himmelswillen...
Tue mir das nicht an!

In aller Freundschaft
Chan

P.S Edo lebt

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz