Seite 23 von 117
#331 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 18:47

avatar

"Jah mir auch", flüsterte Felix und seufzte dann tief, er fasste sich ein wenig an die Stirn und schien zu überlegen.
Ratlos und mit einem mulmigen Blick meinte er schliesslich: "Also ich möchte dir deine Zukunft nicht vermasseln Abby.
Ich weiss wir gehören zusammen u-uhund ich liebe dich.
Vergiss das niemals, jah?
Ich werde jetzt verschwinden, Hogwarts lasse ich dort wo es ist und ich schreibe dir.
Und wenn du aus der Schule bist, dann werden wir eine Löseung finden, wie es mit allem weiter geht, in Ordnung?",
liebevoll sah er sie nun erwartungsvoll an.

#332 RE: Elis zu Haus von Abby Holloway 03.02.2009 18:55

Abby ließ ihn dann wieder etwas los, hielt allerdings ihre Arme sanft um seinen Hals.
"Felix....", sie riss sich nun das erste Mal ernsthaft zusammen, ruhig zu bleiben, damit sie nicht wieder anfing zu stottern, wie so oft.
Leicht zitternd strich das Mädchen ihm trotzdessen über die Wange und sah ihm ruhig in die Augen.
"Ich bitte dich....geh nicht. Felix...wenn du es nicht für Eli tust oder...oder für mich...dann wenigstens für dich selber. Bitte...du tust damit doch niemandem einen Gefallen...und dir am wenigsten. Du brauchst diese Ausbildung von Hogwarts! Du brauchst diesen Unterricht....und ich brauche dich."
Eine Träne rann über ihr Gesicht. "Ich liebe dich....und will nur das Beste für dich."

#333 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 19:00

avatar

Felix keuchte ein wenig hiflos, ja Abby hatte durchaus Recht, aber hier wollte er einfach nicht mehr bleiben.
Auch nicht bei Elis Nähe, das um Himmelwillen nicht! xD
"A-aber Abby, versuch doch zu verstehen, dieser Mann er ist so gemein zu mir!", seine Augen wurden wässrig.
"Ich hab mich nie mit Eli verstanden und diese Roxana ist so ein gemeines... gemeindes Luder!", er blickte sich kurz um und sah dann wieder Abby an.
"Für mich würde das der Himmel auf Erden werden.
Ich möchte dich nicht verlassen und wir würden uns doch sicher viel treffen.
Es würde nicht nur aus Briefe bestehen.
Ich muss hier raus Abby, sonst vergess ich mich",
eindringlich sah er sie nun an.

#334 RE: Elis zu Haus von Abby Holloway 03.02.2009 19:06

"Felix!", rief Abby nun und war selber davon überrascht.
"Wo willst du denn hingehen? H-hast du darüber schon mal nachgedacht? Was willst du denn machen? Ich-ich will nicht, dass mein Freund ein Straßenpenner wird! Ich versteh dich doch....a-aber es muss doch noch eine andere Lösung geben!"
Sie ließ ihn los und sah auf den Boden, zu ihren Füßen.
Dann wurde ihre Stimme ganz leise und sie sagte: "Ich rede mit meinen Eltern...dann..dann kannst du bei uns wohnen und außerdem ist Hogwarts doch so groß...du musst nicht gehen."
Wieder sah die Ravenclaw auf zu den Augen des Gryffindor.
"Überleg es dir bitte noch mal."

#335 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 19:08

avatar

'Strassenpenner?', schockiert starrte er zu ihr.
Als sie wegen ihren Eltern sagte, nickte er dann langsam und realisierte dies.
Verlegen blickte er dann ein wenig zu Boden und errötete.
"Ich schreib dir", flüsterte er.

#336 RE: Elis zu Haus von Abby Holloway 03.02.2009 19:13

In diesem Moment bekam sie das erste Mal wirklich mit, wie sehr sie sich in ihn verliebt hatte.
Sie zitterte und ging wieder zu ihm, wobei sie den Blick gesenkt hielt.
Abby legte ihren Kopf an den seinen und schwieg noch eine Weile.
"Verzeih mir...i-ich wollte dich nicht so anfahren. Aber ich mache mir doch auch Sorgen...um dich...mein Felix."

#337 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 19:15

avatar

"Mhm", machte Felix etwas und er fühlte sich ein wenig hilflos.
"Das weiss ich doch Abby", sagte er leise.
Er sah in ihre Augen und lächelte nun sanft und zuversichtlich nickte er.
"Ich werde schon zurecht kommen.
Und wenn etwas ist, dann rufe ich dich an",
fügte er hinzu und war sich wieder ganz an die Muggelwelt gewöhnt.

#338 RE: Elis zu Haus von Abby Holloway 03.02.2009 19:19

Abby nickte leicht und erstarrte, als er sagte, er würde sie anrufen, wenn etwas sei. xDDD
"Äh..a-anrufen? Du meinst...mit so einem...wie heißt das doch gleich?-...ah mit einem Telefong.", sagte sie und lächelte.
"Ich hoffe nur, dass es dir gut geht, egal, wo du bist. Und dass du dich auch öfters meldest."
Sie nickte und sah weiterhin zu ihm.

#339 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 19:22

avatar

"Dann ist gut", Erleichterung war in seiner Stimme nur zu gut zu hören und er nahm sein Bündel, dass bereits auf dem Bett bereit gelegen hatte. (allerdings verdeckt) xD
Er sah dann zuversichtlich Abby an.
"Du brauchst dir garkeine Sorgen zu machen, ich begleite dich nach Hogwarts.
Und Eli brauchst du auch nichts zu sagen."

#340 RE: Elis zu Haus von Abby Holloway 03.02.2009 19:25

"Ist gut.", sie nickte und sah zu, wie er sich das Bündel nahm.
Natürlich machte sie sich Sorgen, große sogar, aber sie konnte und wollte ihn auch nicht zu etwas überreden, wo gegen er sich sträubte.
Er alleine musste wissen, was gut für ihn war.
Fragend sah sie zu ihm und dachte nach.

#341 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 19:27

avatar

Felix nahm dann Abbys Hand und wollte mit ihr das Haus von seinem Onkel verlassen.
Allerdings kehrte er noch eilig zurück und nahm noch das Familienfoto seiner verstorbenen Eltern zu sich und legte es in das Bündel, er eilte zurück zu Abby.
"Musste noch etwas holen.
Bist du bereit?
Wi-willst du noch etwas trinken oder essen, bevor wir gehen?",
fragend sah er sie an.

#342 RE: Elis zu Haus von Abby Holloway 03.02.2009 19:31

"Sehr gerne...", sagte Abby lächelnd zu Felix.
Sie wusste, dass sie an seiner Entscheidung jetzt eh nichts mehr ändern konnte und so nahm sie es hin und versuchte das Beste daraus zu machen.
"Wo wollen wir denn hingehen?", fragte sie ihn.

#343 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 19:33

avatar

Felix sah etwas mulmig zu dem Tisch und wies dann Abby auf ihn.
"Ich glaube in der Küche haben wir noch etwas Kekse und zu Trinken.
Oder ich rufe den Pizza Service der Notchy Familie."

#344 RE: Elis zu Haus von Abby Holloway 03.02.2009 19:35

Abby lächelte, wartete jedoch.
Sie empfand es als unhöflich, einfach so an das Essen anderer Leute zu gehen.
"Kekse sind gut.", sagte sie ihm und sah zur Küche.

#345 RE: Elis zu Haus von Felix Strobolz 03.02.2009 19:38

avatar

Felix Gesicht hellte sich ein wenig auf.
"Madmoiselle", er lächlete leicht.
"Ich werde Ihnen sofort die Kekse holen, einen Augenblick", sagte er und machte eine spielerische Verbeugung.
Felix verschwand in der Küche und nach wenigen Momenten war er dann auch schon wieder bei Abby und servierte ihr einen Teller voller Waffeln und Kekse.
Ein Glas Milch für die beiden fehlte nicht.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz