Seite 3 von 5
#31 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Alexander Lacroix 12.08.2011 00:59

avatar

Stefan nickte nur und schaute Ian mit fragender Miene hinterher.
"Du solltest doch nichts sagen!" sagte Alex nur als er in den Raum kam und er schloss die Tür hinter sich.
"Es tut mir leid Alex, aber du weißt ja das ich meinen Mund nicht halten kann."
"Ja, das weiß ich und Ian Bailey darf nichts von Miranda wissen!"
Seufzend setzte sich Alex auf einen Stuhl und strich sich durchs Haar.
"Klar." murmelte er und schluckte hart, aber sein Chef bemerkte nichts.

#32 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Stefan 12.08.2011 15:04

avatar

Stefan lief mit leisen Schritten durch den langen Gang der zum Büro von Alex führte.
Sein Boss selbst war heute wieder nicht da oder besser gesagt in diesen Moment war er es nicht.
Mit wachsamer Miene blickte er sich nochmal um als er die Türklinke umfasste.
Okey, keiner war jetzt zu sehen und besonders nicht Sophie.
Langsam, ganz langsam dachte er und rieß dann aber die Tür doch auf.
"Hallo?" fragte er leise, aber kein Laut war zu hören und doch war er immer noch vorsichtig.
Stefan ging dann zu dem Schreibtisch und öffnete die eine Schublade, um ein paar Akten und Notizen zu durchzuwühlen.
Hier musste doch irgendwas zu finden, das den Aufenthaltsort von Miranda preisgab.
Was war das? Stefan schluckte hart und drehte seinen Kopf, um eine Schlange auf sich zukriechen zu sehen.
"Nagini?" fragte er und die schnappte nach ihm was ihn zu Boden fallen ließ.
"Ich bin es Stefan!" sagte und hob schützend seine Hände vor das Gesicht.
Schon hörte man wieder ein Schnappen und er wich zurück.
Wieder ein Schnappen und diesmal biss Nagini ihm zweimal in die Hände und er schrie auf.
Immer weiter robbte er zurück, um irgendwann mit seinen Rücken gegen die Tür zu lehnen.
Er war aber zu langsam und verletzt und deswegen wurde er es nciht schaffen rechtzeitig die Tür zu öffnen.
Plötzlich fiel er aber nach hinten und jemand packte seinen Kragen, wobei er sofort aus dem Büro gezogen wurde.
Wieder entwich ihm ein Schrei, weil er hart gegen die Wand knallte und immer noch die Hände brannten.
"Danke." nuschelte Stefan und schaute in das Angesicht von Sophie, welche die Tür schnell geschlossen hatte.
"Bist du bescheuert!? Du weißt doch genau das Alex es hasst, wenn jemand einfach ohne Erlaubnis in sein Büro geht.
Ohh man, wenn er das raus bekommt, kriegst du massenhaft Ärger."
Der junge Mann zitterte nur heftig und seufzend zog Sophie ihn hinter sich her.
"Du weißt doch das der eine Typ sogar mal getötet wurde, weil er bei Alex einbrach."
Sie setzte Stefan auf einen Stuhl und fing an die Wunden zu verheilen.
"Das ist ein Gerücht!" verteidigte er seinen Chef und Sophie schüttelte seufzend den Kopf.
"Nein, das ist die Wahrheit! Was hast du da eigentlich gemacht?" fragte sie leise und reinigte die Wunden.
"Nichts." murmelte Stefan und sie schlug ihm gegen die Stirn.
"Du bist ein Dummkopf und ein Plappermaul."
"Ich hab was gesucht..."
..und auch was gefunden
Gerade so hatte er es noch geschafft sich einen kleinen Zettel in die Hose zu stecken.
"Und was?" fragte Sophie interessiert, aber diesmal hielt sogar Stefan seinen Mund.

#33 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Thomas Lacorix 30.08.2011 22:38

avatar

"Bestimmt weiß er es, bestimmt hat er es rausgefunden." flüsterte heiser der junge Stefan und Sophie seufzte leise auf.
"Was weiß mein lieber Cousin ganz bestimmt?" fragte spielerisch Thomas und legte seine Arme um die Schultern der Beiden.
"Habt ihr wieder was ausgeheckt?"
Stefan zuckte panisch zusammen und schaute hinauf zu Thomas.
"Wo kommst du den her?"
Augen suchten umher und plötzlich öffnete sich die Tür von Alex Büro,
welcher mit angespannter Miene ihnen entgegenblickte.
"Oh ich statte mein lieben Cousin einen Besuch ab." flötete Thomas leise und beobachtete Alex wie dieser näherkam.
Fröhlich wollte er diesen mit einer Umarmung begrüßen doch sein Cousin wich aus, um dann den Arm von Stefan zu packen.
Seine Augen gingen sofort zur Hand des Jüngeren und dieser verzog das Gesicht.
"Es tut mir leid." flüsterte Stefan und schaute vorsichtig zu Alex, welcher bedrohlich wirkte.
Seine Miene war steinhart und seine Augen hatten ein nicht gerade freundliches Glitzern.
"Was hast du in meinem Büro gemacht oder gesucht?" fragte Alex leise und spürte einen Druck auf seiner einen Schulter.
"Alex beruhig dich." murmelte Thomas der schon langsam sah, das ein Gewitter aufzog.
"Wir wollten doch Beide noch wo hin." flüsterte er als nächstes und schaute Alex ernst entgegen.
Dieser ließ langsam seinen Mitarbeiter los und sein Blick wurde sanfter, wobei auch seine Haltung sich entspannte.
"Stimmt." flüsterte er und rückte seine Kleidung richtig, um dann Stefan nochmal einen Blick zu zuwerfen.
"Es tut mir wirklich sehr leid, das ich deine Privatsphäre gestört habe."
"Schon gut, aber mach das nicht nochmal!"
Stefan nickte nur noch verstehend und verschwand dann schnell zwischen verschiedenen Regalen.
Wo war nur Sophie plötzlich hingegangen?
Thomas drückte nun Alex zur Begrüßung an sich und die Beiden verschwanden dann auch aus der Villa.

#34 RE: Reptilien Haus der Lacroix von IanBailey 11.09.2011 13:17

avatar

Ein Brief erschien:

Lieber Alex,
ich habe einen Aufenthaltsort gefunden und bin soweit.
Sind Sies auch?
Gerne komme ich morgen meine Schlange bei Ihnen holen,
bitte lassen Sie es mich wissen, falls es ungünstig wäre.

Freundliche Grüsse,
Ian

#35 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Alexander Lacroix 11.09.2011 13:29

avatar

Alex lief mit schnellen Schritten durch sein Anwesen und suchte irgendwas mit angespannter Miene.
Ein leises Klopfen war zu hören und leicht drehte er seinen Kopf, um Stefan anzublicken.
"Was?!" fragte Alex etwas zu patzig und der Andere schluckte hart.
"Ein Brief von diesen Bailey mit der Schlange."
Ian...
Alex ging zu Stefan und nahm den Brief an sich.
Lieber Alex,
ich habe einen Aufenthaltsort gefunden und bin soweit.
Sind Sies auch?
Gerne komme ich morgen meine Schlange bei Ihnen holen,
bitte lassen Sie es mich wissen, falls es ungünstig wäre.

Gott, erst hatte er gedacht das Ian ihm sagen wollte das dieser den Aufenthaltsort von Miranda wusste.
Erleichtert strich Alex eine Strähne hinter seinem Ohr und sein Blick ging dann wieder zu Stefan.
"Er kommt morgen bereite alles vor.." murmelte er kalt und verschwand dann wieder und Stefan alleine.
Das mit dem Vertrauen würde wohl wieder erstmal ein bisschen dauern..

#36 RE: Reptilien Haus der Lacroix von IanBailey 12.09.2011 12:04

avatar

Am nächsten Tag, wie vereinbart, erschien Ian.
Er klopfte an die Tür und wartete.

#37 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Alexander Lacroix 12.09.2011 16:45

avatar

Erst blieb es still hinter der Tür und doch hörte man irgendwann die leisen Schritten.
Vorsichtig öffnete sich die Tür und Stefan selbst blickte Ian entgegen.
"Guten Tag." sagte er höflich und hatte eine etwas traurige Haltung.
"Alex ist in seinem Büro." murmelte Stefan dann noch schnell und zeigte in Richtung Gang,
wobei man die Verbände immer noch sehen konnte.

#38 RE: Reptilien Haus der Lacroix von IanBailey 12.09.2011 20:12

avatar

Ian nickte.
Es war gut, dass Stefan ihm aufmachte.
Er trat ein und sah zu ihm.
"Sie haben noch etwas, das mich interessiert."

#39 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Stefan 12.09.2011 20:17

avatar

Sie haben noch etwas, das mich interessiert.
Am liebsten hätte Stefan wütend seine Arme verschränkt und eine patzige Antwort von sich gegeben,
aber er ließ es doch lieber zu seinem Wohl bleiben.
Aus seiner Jackentasche fischte er einen kleinen Zettel, um diesen Ian zu reichen.

Miranda Charme
Jane Adams Weg 23
12234 Australien

(Nicht mehr aktuell)

"Ich hab nicht mehr über sie finden können." flüsterte Stefan und senkte leicht seinen Kopf.
Nach wenigen Sekunden hob er diesen aber wieder mit einem leichten Glitzern in den Augen.
"Ich ähm..glaube das Miranda aber immer noch in Australien lebt!" sagte er dann zuversichtlich und lächelte auch so Ian an.

#40 RE: Reptilien Haus der Lacroix von IanBailey 14.09.2011 11:40

avatar

Ian betrachtete die Adresse und seufzte innerlich, weil sie nicht mehr aktiv war.
War es denn so viel verlangt Miranda einen einfachen Brief zu schreiben?
Doch Stefan hatte sein Bestes getan und so steckte sich Ian das Papier ein.
Dann würde er also die Inhaber vom Jane Adams Weg 23 aufsuchen müssen.
Vielleicht würden die ihm weiter helfen können.
"Danke."
Ian lief dann dem Gang entlang und gelangte zu Alex' Büro, woran er dann klopfte und eintrat.
"Guten Morgen."

#41 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Alexander Lacroix 14.09.2011 15:09

avatar

Danke.
Stefan nickte aber nur leicht als Antwort, um dann auch zu verschwinden.
Der junge Mann war dann in dem Krankenzimmer verschwunden.
Als Ian anklopfte kam keine Antwort, denn Alex hatte es gar nicht gehört.
Guten Morgen.
Leicht hob der Hogwartslehrer seinen Lehrer, um Ian kurz zu zunicken.
Der Ex-Lehrer musste dann aber nur eine Minute erwarten und schon lächelte Alex Ian an.
"Wünsche ich auch." sagte er und reichte einfach die Hand zum Gruß.

#42 RE: Reptilien Haus der Lacroix von IanBailey 14.09.2011 15:57

avatar

Ian reichte ihm ebenfalls die Hand und schüttelte sie.
"Also dann, ist die Schlange abholbereit?"
Ian war voller Vorfreude.

#43 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Alexander Lacroix 14.09.2011 16:07

avatar

Also dann, ist die Schlange abholbereit?
"Natürlich." sagte Alex und zeigte ruhig zu einem Kanton, welcher kleine Löcher aufweißte.
"Du kannst sie sofort mitnehmen wenn du willst."
Das mit dem Geld war schon natürlich längst alles geregelt.

#44 RE: Reptilien Haus der Lacroix von IanBailey 14.09.2011 16:27

avatar

Ian blickte zu dem Karton und er lächelte unwillkürlich.
Er hob ihn dann auf und reichte Alex noch einmal seine freie Hand.
"Nochmals danke für alles."

#45 RE: Reptilien Haus der Lacroix von Alexander Lacroix 14.09.2011 16:35

avatar

Nochmals danke für alles
"Kein Problem, sag ruhig wenn irgendwas noch ist."
Wieder lächelte Alex Ian an und schon schüttelte er noch einmal die Hand.
Kurz nickte er dann vor sich hin, um dann zu seinem Schreibtisch zu gehen.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz